Was Sie von der Psoriasis-Therapie erwarten können

Leichte therapiebedingte Hautreaktionen

Wenn Sie vermuten, dass die Psoriasis-Therapie bei Ihnen Nebenwirkungen hervorruft, sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen, wie Sie am besten damit umgehen.

Je nach Therapie können unterschiedliche Nebenwirkungen auftreten. Grundsätzlich können die Nebenwirkungen bei systemischen oder biologischen Therapien schwerwiegender sein als bei äusserlichen Therapien. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über mögliche Nebenwirkungen, damit Sie wissen, was Sie erwartet.

Nebenwirkungen durch äusserliche Therapien

Bei einigen äusserlichen Therapien können leichte Hautreizungen als häufige Nebenwirkung auftreten. Diese können sich als Brennen der Haut und Juckreiz äussern.

Nachfolgend finden Sie einige Tipps, die Ihnen helfen, den Juckreiz zu lindern:
  • Nehmen Sie ein 10-minütiges Bad in lauwarmem Wasser und geben Sie einen Löffel Badeöl hinzu.
  • Verwenden Sie regelmässig Pflegecremes oder Salben, um Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Trockene Haut ist anfälliger für Juckreiz.
  • Verwenden Sie für die Kopfhaut ein mildes Shampoo und einen Conditioner, um die Kopfhaut nach der Haarwäsche mit Feuchtigkeit zu versorgen. Lassen Sie Ihre Haare an der Luft trocknen. Die heisse Luft eines Föns kann Ihre Kopfhaut austrocknen.
  • Lassen Sie kaltes Wasser über Ihre Kopfhaut oder Ihren Körper laufen.
  • Legen Sie eine kalte Kompresse oder ein kaltes nasses Handtuch auf das betroffene Areal.
  • Kratzen Sie sich 10 Sekunden lang nicht und ballen Sie danach Ihre Hand für 30 Sekunden zur Faust. Das hilft Ihnen, sich vom Juckreiz abzulenken. Wenn er danach immer noch da ist, können Sie mit Ihrem Finger auf das Areal drücken.
  • Lenken Sie sich mit einer anderen Tätigkeit ab. Sie könnten sich zum Beispiel eine Tasse Tee machen, ein Buch zur Hand nehmen oder Musik hören.
  • Bitten Sie Ihren Partner, ein Familienmitglied oder einen Freund, Ihnen zu helfen, sich vom Juckreiz abzulenken, indem Sie sich unterhalten, bis der Reiz nachlässt.

Wenn bei Ihnen leichte Nebenwirkungen wie Juckreiz oder Hautreizungen auftreten, können Ihnen einfache Strategien wie diese helfen, damit umzugehen



Konsultieren Sie im Zweifel Ihren Arzt

Wenn die Probleme weiterhin bestehen oder wenn es zu unerwarteten Reaktionen kommt, sollten Sie stets Ihren Arzt konsultieren.

Möchten Sie mehr darüber erfahren?