Gewinnen Sie mehr Selbstvertrauen

Wie Sie sich besser fühlen trotz Psoriasis

Psoriasis ist, wie jede andere Krankheit, nichts, weswegen man sich schämen muss, und doch sind Gefühle wie Scham und Verlegenheit häufig. Auch wenn es nur normal ist, sich wegen Ihrer Haut gehemmt zu fühlen, ist die gute Nachricht, dass es Strategien gibt, die Ihnen helfen können, Ihre Selbstachtung zu steigern, sich wohler zu fühlen und die Dinge zu tun, die Sie tun möchten.

Führen Sie ein Stimmungstagebuch

Schreiben Sie auf, welche negativen Emotionen wann und warum hochkommen sowie alle Umstände oder Gedanken, die damit verbunden sind. Wenn Sie irgendwelche Muster bemerken, können Sie sich Lösungen ausdenken und sich realistische Ziele setzen.

Wenn zum Beispiel die Kinder Ihres Nachbarn gelegentlich auf Ihre Plaques starren, könnte Ihr Ziel sein, sich freundlich mit ihren Eltern über Ihre Psoriasis zu unterhalten, damit sie wissen, was das ist.

Feiern Sie Erfolge

Schon kleine Errungenschaften können viel für Ihr Selbstvertrauen bewirken; deshalb ist es wichtig, diese richtig zu würdigen. Schreiben Sie jeden Tag zwei oder drei Dinge auf, die Sie erreicht haben, egal wie unwesentlich sie sind.

Seien Sie Ihr bester Freund

Stellen Sie sich vor, Sie sprechen mit einem guten Freund. Welchen Rat würde er Ihnen geben?  Wahrscheinlich würde er Sie an Ihre guten Seiten erinnern und daran, warum er Sie mag.  Jetzt stellen Sie sich vor, Sie sind Ihr bester Freund und bieten sich selbst ein wenig Freundlichkeit und Mitgefühl an.

Psoriasis ist, wie jede andere Krankheit, nichts, weswegen man sich schämen muss, und doch sind Gefühle wie Scham und Verlegenheit häufig



Betrachten Sie die Situation von aussen

Wenn Sie das nächste Mal beginnen, sich Sorgen zu machen, was andere denken oder sagen könnten, treten Sie einen Schritt zurück und stellen Sie sich vor, die Situation aus der Perspektive einer dritten Person zu sehen. Dadurch können Sie oft lernen, Dinge weniger persönlich zu nehmen.

Lernen Sie, sich selbst zu mögen

Schauen Sie jeden Morgen in den Spiegel und erinnern Sie sich selbst daran, dass Sie ein grossartiges Lächeln, eine warme Persönlichkeit haben oder gut darin sind, andere zum Lachen zu bringen. Wenn Ihnen dann später am Tag ein negativer Gedanke über Ihre Psoriasis in den Sinn kommt, können Sie ganz bewusst entscheiden, sich an Ihre vielen positiven Attribute zu erinnern.

Lassen Sie sich von Ihren Freunden ein wenig helfen

Zeit mit Menschen zu verbringen, die uns mögen, kann bewirken, dass wir uns geschätzt und verstanden fühlen. Auch wenn Ihnen nicht nach Ausgehen ist, können ein kurzes Gespräch am Telefon oder 10 Minuten nochmaliges Lesen von alten Glückwunschkarten, Briefen oder E-Mails grossartige Motivationsquellen sein.

Lernen Sie weiter

Das Beherrschen einer neuen Fertigkeit, wie etwa eine neue Sprache oder ein Musikinstrument zu lernen, kann Wunder dabei bewirken, ein besseres Selbstwertgefühl zu erreichen. Oder warum nicht ein neues Hobby oder eine neue Sportart beginnen oder einen anderen Weg finden, Ihre Kreativität auszudrücken?

Lernen Sie, sich zu akzeptieren, wie Sie sind

Einige Menschen mit Psoriasis finden es hart, zu akzeptieren, wie ihre Haut aussieht. Wenn das ein Problem für Sie ist, setzen Sie sich das Ziel, sich jeden Tag 5-10 Minuten lang die betroffenen Regionen anzuschauen. Versuchen Sie, nicht so hart zu sich selbst zu sein. Lernen Sie, sich selbst so zu akzeptieren und zu mögen, wie Sie sind. Machen Sie das regelmässig, und mit der Zeit werden Sie sich vielleicht in Bezug auf Ihre Erkrankung besser fühlen.

Möchten Sie mehr darüber erfahren?